Spaziergang an der Maas

Dinsdag 04 juni 2019
Ich habe früher auch schon in der Nähe von Flüssen gelebt. Die Ruhr in Bochum und der Rhein in Arnheim waren gut erreichbar. Und doch ist an der Maas irgend etwas anders als an anderen Flussufern. Für mich zumindest.

 

Das Geheimnis von Zuneigung und Liebe


Was ist das Besondere an dem Stück der Maas entlang Grave? Warum liebe ich es hier so sehr? Ich weiß es nicht. - Aber vielleicht ist genau das, das Geheimnis von Zuneigung und Liebe zu etwas oder zu jemandem? Dass man einfach nicht weiß, was ‚es‘ ist?
 
Jeder Moment ist einzigartig! Solange das Wasser fließt, ist alles so, wie es sein sollte. Der Philosoph Herakleitos (Heraklit) bemerkte bereits: "Alles fließt!" Und ja, man kann nicht zweimal in denselben Fluss steigen. Die Maas ist eine Metapher für das Leben. Jeder Moment ist einzigartig.
Alles im Leben unterliegt einem Gesetz der Veränderung, nichts ist zweimal genau dasselbe. Und doch bleibt die Form, in diesem Fall die Form der Maas, gleich. Das sorgt für Ruhe in einer sich ständig veränderenden Umwelt. Ruhe gibt Stabilität und Stabilität gibt Ruhe. Ein in sich verstärkendes System wird. 
 

"Ich bin dann mal kurz raus."


Ein Ort zum Entspannen, für einen Moment alles auf Null stellen. Die Zeit vergessen. Hier gibt es kein Muss und kein Soll. Einen Schritt zurück nehmen, um eine bessere Sicht auf das eigene Leben nehmen zu können!
  
Fließendes Wasser erneuert immerzu den Moment. Und so erlebe ich die Spaziergänge entlang der Maas als erneuernd und erfrischend. Ich könnte dort dreimal am Tag spazieren gehen und doch erlebe ich die Maas und die Natur dort jedes Mal anders. Ich nehme andere Dinge wahr, die Temperatur oder der Wind sind etwas anders, andere Gedanken kommen in mir auf, Flora und Fauna veränderen sich stetig.
 
Manchmal sitze ich am Ufer, lehne mich an einen Baum, beobachte die Wasseroberfläche, die Enten und Gänse, Bienen, Käfer, Libellen ...
 

Metapher für das Leben


Die Maas fließt, manchmal schmaler, ärmer, manchmal breiter, reicher, aber immer im Fluss und immer in die gleiche Richtung. Vorhersehbar. Stabil.
 
Das fließende Wasser nimmt immer etwas mit. Manchmal unbemerkt. Sand, Äste eines Baumes, etwas, Steine, etwas was hier gerade zu viel ist ...
Und dann lässt sie auch etwas zurück was sie anderswo mitgenommen hatte. Solange das Nehmen und Geben im Gleichgewicht ist, bleibt die Maas die Maas.

Alles geht und entsteht:
Leben, Wachstum, Tod und dann wieder Erneuerung des Lebens … Darum ist die Maas auch so viel mehr als ein Fluss. Sie ist eine Metapher des Lebens. Menschen kommen und gehen, gute und schlechte Momente kommen, entwickeln sich und verschwinden wieder, Leben und Sterben …
 

Wann fließt dein Leben, wann fühlst du dich im Flow?
o Wie nimmst du das an dir selbst wahr? Wo in dir fühlst du den Flow? Dein Gesichtsausdruck? Gehört eine Farbe oder Musik dazu?
o Wer ist bei dir? Wo bist du dann?
o Wovon bist du überzeugt in deinem Flow? Was glaubst du hier? Was erwartest du?
o Welches Wort oder welche Geste passt dazu?
 
Laufe in Gedanken an einem Flussufer entlang
o Was lebt in dir und möchtest du behalten? Welche Eigenschaften? Welche Überzeugungen? Wünsche?
o Was willst du loslassen und dem Fluss mitgeben? Alter Schmerz? Der blöde Job? Die Beziehung? Teile davon? Verhaltensmuster? Was kostet Energie, was stirbt, was macht dich müde und darf gehen?
o Was brauchst du und heißt du willkommen, wenn es dir entgegen kommt? Liebe? Vertrauen? Selbstsicherheit? Fang es auf! Nimm es in dir auf!
 
 
Ein Spaziergang an der Maas und ich fühle mich erneuert. Willst du das auch erleben? 
Ich arbeite gern auch drausse. Festes Schuhwerk voraussgesetzt, denn wir laufen kaum eingetretene Pfade. Rufe mich an für ein Coaching an der Maas!